Artikel aus den Medien

Kurzmeldung in der massivUMFORMUNG September 2017

Zur Reduzierung der Taktzeit hat die Firma Jerko ein neues Sprühkonzept entwickelt. Durch zwei separat angesteuerte Sprüharme, in einem Manipulator, konnten automatisierte Prozessbewegungen in einer teilbelegten Presse, parallel durchgeführt werden.

Zum Beispiel wird beim Einlegen in die rechte Gravur die linke Gravur besprüht und bei der Entnahme des umgeformten Bauteils aus der linken Gravur die rechte Gravur besprüht.

Hierdurch sollten bei einer Gesamtzykluszeit von 16 Sekunden 2 Sekunden eingespart werden!

Es stehen zwei leistungsstarke Servoantriebe zur Verfügung. Durch optimierte Beschleunigungs- und Bremsrampen können zum Beispiel bis zu 110k g schwere Sprühwerkzeuge über einen Weg von 1.200 mm in 0,5 Sekunden in die Sprühposition verfahren werden.

Der erste Manipulator wurde im Jahr 2016 in Betrieb genommen, der zweite Manipulator diesen Typs wird zur Zeit in Kempen gebaut und noch in 2017 an den Kunden ausgeliefert.

Technische Daten:
Hub:                               800 – 1.600 mm
Nutzlast:                       max. 160 kg
Beschleunigung:         max. 15 m/s²
Geschwindigkeit:        max. 225 m/min
Drehmoment:              max. 200 Nm
Antriebsleistung:         max. 15 kW